Social Cooperative San Saturnino

Social Cooperative San Saturnino

Die soziale Genossenschaft Sociale San Saturnino onlus wurde 1989 gegründet. Ihre Wurzeln liegen jedoch weiter zurück im Jahr 1980, als gemeinnütziger Verein, der mit der Stadtregierung von Rom kooperiert hat in einem Pilotprojekt für Heimhilfe für ältere Menschen. Im Laufe der Jahre haben die vielfältigen Aktivitäten der Genossenschaft ermöglicht, in mehreren Bezirken der Stadt Rom und in der gesamten Region zu arbeiten und ihre einzigartige Expertise, Kompetenzen und Erfahrungen zu nutzen, um verschiedene Zielgruppen in ihren Bedürfnissen zu unterstützen: Minderjährige, Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen, Wohnungslose, Frauen/Alleinerzieherinnen, Migrant_innen, Drogenabhängige, Familien. Die Genossenschaft hat Angebote zur Verbesserung der Lebensqualität, Förderung der sozialen Solidarität, Akzeptanz von Unterschieden und Nicht-Diskriminierung, Entwicklung einer weitreichenden Stärkung der Gemeinschaft. In Erfüllung ihrer Mission ist die Genossenschaft ein aktiver Partner – in enger Zusammenarbeit mit Einrichtungen, non-profit Organisationen und formalen und informellen Ressourcen – in der Gestaltung des Wohlergehens der Gemeinschaft und der sozialen Integration von Mitbürger_innen durch die Förderung, Planung und Umsetzung von psychologischen, sozialen Gesundheits- und Bildungsangeboten. San Saturnino verfügt über ein qualifiziertes Organisationssystem und spezialisierte Expert_innen: Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Pädagog_innen, Ausbildner_innen und Kinderfürsorge. Dank der über die Jahre gesammelten Erfahrungen im direkten Kontakt mit Mitbürger_innen ist die Genossenschaft bemüht, tatsächliche aktuelle Bedürfnisse in angemessener Weise zu adressieren, indem sie Einzelpersonen direkte Leistungen anbietet und dabei stets die notwendige vorgegebene Qualität im Auge behalten.

Nach oben scrollen