Module 5 -de

Blogs, Videoportale, soziale Netzwerke und Aktivisten

  Bekannte Blogs von Menschen mit Behinderungen Vor ein paar Jahren gab es in Bonn eine Initiative “Barrierefreies Bloggen”, die von der Stiftung “Barrierefreie Kommunikation” vorangetrieben wurde. Damals war das Bloggen noch relativ neu. Heute sind Blogs ein selbstverständlicher Teil der Medienlandschaft. ​ Neben den traditionellen Medien gewinnt die Rolle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen […]

Stereotypen im Film

  Paul Hunt’s Liste der Stereotypen ​ In einer Studie des behinderten Schriftstellers und Aktivisten Paul Hunt aus dem Jahr 1991 wurden zehn gängige Klischees über Menschen mit Behinderungen aufgelistet. ​ ​ Diese Liste umfasst die Darstellung von Menschen mit Behinderungen als: ​ “bedauernswert/mitleidig”, ​ “Objekt der Neugierde oder der Gewalt”, ​ “unheimlich oder böse” […]

QUERSCHNITT Funktion für Medien

In der UN-CONVENTION ÜBER DIE RECHTE von Menschen mit Behinderungen: ​ ​​ Den Medien wird eine Querschnittsfunktion bei der Umsetzung von “Gleichberechtigter Teilhabe und Inklusion” zugewiesen ​ (Bundesgesetzblatt 2008) ​     GLEICHBERECHTIGTE TEILHABE UND EINBEZIEHUNG”. ​   MEDIALE DARSTELLUNG ​ AUF AUGENHÖHE​ Partizipation IN den Medien behandelt die Bedeutung von Menschen mit Behinderungen in […]

WIE INKLUSIV Mediengestaltungsarbeiten in Aktion

  Jede Entscheidung, die wir treffen, kann die Hürden für die Teilhabe an der Gesellschaft erhöhen oder senken.​​ Es liegt in unserer kollektiven Verantwortung, diese Barrieren durch integrative Produkte, Dienstleistungen, Umgebungen und Erfahrungen zu beseitigen. ​ ​ ​   Ein Einblick in die Art und Weise, wie Microsoft menschliche Motivationen und Bedürfnisse berücksichtigt, Interaktionen ausweitet, […]

WIE KREIEREN Integratives/universelles Design

  INKLUSIVES / UNIVERSALES DESIGN FÜR ALLE kann ganzheitliche Lösungen für komplexe Situationen liefern und damit universelle Qualitäten schaffen. ​ Für uns alle – in Gebäuden, für Produkte, Systeme und Dienstleistungen. ​ Es ist in hohem Maße ein MINDESET. Es ist nicht etwas, das man ein- und ausschalten kann. ​     Inklusive Gestaltungsprinzipien ​ […]

Trends & Dimensionen im Mediensektor

TRENDS/DIMENSIONEN im Bereich der Medien   MEDIEN SIND KULTURELLE AGENTEN DER SOZIALISIERUNG im Rahmen der Darstellung verschiedener Stimmen, der Verwendung von Texten über verschiedene Arten von Behinderungen und der Verantwortung für die Darstellung der Vielfalt von Behinderungen. ​ MEDIENLITERATUR erkennt an, dass Medien ein Teil der Kultur sind und als Sozialisationsinstanzen fungieren.​ AUSWIRKUNGEN FÜR DIE […]

STEREOTYPEN Darstellung von Behinderungen in den Medien

  Insgesamt wird deutlich, dass Menschen mit BEHINDERUNGEN selten auf natürliche oder alltägliche Weise am Fernsehen beteiligt sind – und das obwohl​ STUDIEN ÜBER FERNSEHFILME zeigen, dass hier ein breites thematisches Spektrum präsentiert wird. Obwohl der Alltag von Menschen mit Behinderung in diesen fiktionalen Formaten, wie zum Beispiel in den deutschen Serien “Tatort” und “Polizeiruf110”, […]

SPRACHE: Einfache Sprache der Zugänglichkeit

  Die Art und Weise, wie Menschen dargestellt, beschrieben oder bezeichnet werden, kann erhebliche Auswirkungen darauf haben, wie sie sich selbst fühlen und wie sie von der Öffentlichkeit, Arbeitgeber_innen und Dienstleister_innen wahrgenommen werden. ​ Die Annahme des Sozialmodells der Behinderung bedeutet, dass die Sprache der Identität zuerst verwendet wird, z. B. “behinderte Person” statt “Person […]

IMAGERY: Einführung in die Verwendung von Bildmaterial

    Die ausgewählten Bilder sollten behinderte Menschen als aktive Bürger_innen darstellen, die Wahlmöglichkeiten und Kontrolle ausüben und mit nicht behinderten Menschen am Arbeitsplatz, in der Schule oder im sozialen Umfeld interagieren. ​ Vermeiden Sie Standardbilder wie z. B. eine Person im Rollstuhl, die verzweifelt und hilflos aussieht. Sie verstärken negative Klischees darüber, wie das […]

Nach oben scrollen